Liebe Tier(heim)freunde,
es gibt eine Idee, die immer mal wieder anstehenden Bauaufgaben zu organisieren und umzusetzen: Es wird hiermit versucht, eine Handvoll von Leuten mit Interesse und Kreativität zusammenzusuchen. In selbstbestimmter Folge von Treffen sollen, in einer Art Brainstorming, die verschiedenen Anforderungen aus dem baulichen Bereich des Tierheimes gelöst und umgesetzt werden. Die Idee ist hier ein 3-Punkte-Programm:
1. Finden der Stammgruppe und Erarbeiten von Lösungen
2. Lösungen sind gefunden, Gruppe vergrößern um Materialien zu organisieren (wechselnde Beteiligungen)
3. Material wurde beschafft, Gruppe wiederum vergrößern und umsetzen

so ist die Kernidee, kann aber auch ganz anderes ablaufen: Melden, mailen (Kubus3@gmx.net), anrufen (05171-905750), gemeinsam den ersten Termin machen, das wäre ein vielversprechender Anfang

Warnung für Urlauber mit Hund in Dänemark Informationsschreiben des Deutschen Tierschutzbund



UNSERE SORGENKINDER

Johnny kam zusammen mit Sabrina am 12.05.2015 zu uns ins Tierheim. Er ist 2014 geboren und ein sehr lieber und verschmuster Kater, der Freigang gewöhnt ist. Johnny hat ein trübes Auge, was ihn aber nicht stört und was auch nicht behandelt werden muss. Leider wurde bei ihm ein Herzfehler festgestellt, der medikamentös behandelt werden muss. Die Kosten hierfür belaufen sich auf ca. 15 € im Monat.


Kessi-O, eine getigert-weiße Katze wurde schon vor 4 Wochen mit vielen Halsverletzungen in Peine aufgefunden. Der Tierarzt hat festgestellt, dass sich die Katze aufgrund einer Hautdermatose selbst wundgekratzt hat. Kessi bekommt seitdem ausschließlich ein Allergeenfutter und ihr Gesundheitszustand bessert sich täglich. Sie ist eine kleine, zierliche Katze, ca. 2 Jahre jung und sehr verschmust. Kessi wurde nun kastriert, geimpft, gechipt und sucht dringend eine neue Familie.


Carlo kam am 02.04.2015 leider aus der Vermittlung zurück, da er sich nicht mit den vorhanden Katzen verstanden hat. Er ist 2012 geboren und leidet unter Struvitsteinen. Daher benötigt er ein spezielles Futter, was aber nicht viel teuer ist als ein anderes hochwertiges Futter. Carlo ist eher zurückhaltend, wenn er aufgetaut ist, aber sehr verschmust. Für Carlo wäre es sehr wichtig möglichst schnell ein neues Zuhause zu finden, da er Tierheimalltag ihn sehr streßt und er hier auch ein komplettes Katzenzimmer für sich allein beansprucht.


Sage kam am 19.03.2013 zu uns ins Tierheim. Sie ist ca. 2012 geboren, sehr verschmust, aber auch manchmal etwas eigenwillig. Da Sage Pankreasenzyme über das Futter benötigt, kann sie bei uns nicht in ein Katzenzimmer einziehen und muss alleine sitzen. In der Zwischenzeit ist Sage in einer Pflegestelle eingezogen. Dort akzeptiert sie auch den vorhandenen Kater. Die beiden ignorieren sich aber eher, so dass Sage auch sehr gerne als Einzelkatze vermittelt wird. In der Pflegestelle hat sich auch gezeigt, dass Sage unbedingt Freigang möchte und diesen auch einfordert.


Martin wurde 2013 in Peine Telgte verletzt aufgefunden und ins Tierheim gebracht. Wir mussten den unkastrierten Kater sofort tierärztlich behandeln lassen, da er viele Bissverletzungen und Abzesse hatte. Er verbrachte einige Wochen in unserer Krankenstation und lebt nun in einer Pflegestelle, da er aufdringliche Artgenossen nicht leiden kann. Martin ist ca. 2004 geboren, mittlerweile kastriert, geimpft, gechipt und sucht nun dringend ein endgültiges Zuhause. Mit ruhigen Artgenossen kann er sich sein Zuhause teilen, aber als Einzelkater mit Freigang wäre er vermutlich glücklicher. Martin hat sich zu einem großen Schmusekater gemausert, allerdings möchte er nicht auf den Arm genommen werden. Er zeigt auch deutlich, wenn ihm etwas nicht passt (anfangs durch Knurren), daher kann er nicht zu kleineren Kindern vermittelt werden. Martin ist nicht gerade eine Schönheit, sein linkes Auge ist getrübt, was ihn aber nicht stört.



Wir suchen dringend Dauerpflegeplätze für alte und kranke Katzen bei netten Menschen, die ein Herz für Tiere mit Handicaps haben.



FERKELPROTEST

Mehr als 20 Millionen männliche Ferkel werden hierzulande jedes Jahr kastriert - ohne Betäubung und bei vollem Bewusstsein und Schmerz. Das deutsche Tierschutzgesetz erlaubt diese Qual. Höchste Zeit etwas zu tun! Der Deutsche Tierschutzbund ruft zum Protest gegen die qualvolle Ferkelkastration ohne Betäubung auf. Setzen Sie als Verbraucher ein Zeichen und helfen Sie mit, diese Tierquälerei zu beenden! Mehr Infos unter www.ferkelprotest.de.


WUSSTEN SIE EIGENTLICH DASS ...

das Peiner Tierheim einen kleinen Betrag von Bestellungen erhält, wenn Sie auf einen amazon.de- oder zooplus.de-Link auf diesen Seiten klicken und dort etwas bestellen. So unterstützen Sie das Peiner Tierheim, ohne das Ihnen zusätzliche Kosten entstehen.
Vielen Dank dafür!



REITERHÖFE ODER BAUERNHÖFE GESUCHT

Wir suchen dringend Bauernhöfe oder Reiterhöfe, die eine oder mehrere scheue Katzen aufnehmen möchten. Bei Interesse bitte melden unter Tel. 05171-52558

Aktualisierungen:


24.08.15

2 neuee Glückspilze
3 vermisste Katzen
11 vermittelte Tiere
4 neue Katzen
3 aktualisierte Katzen

16.08.15

6 neue Hunde (davon 4 als Gastvermittlung)
2 aktualisierte Hunde
9 vermittelte Tiere
9 aktualisierte Kleintiere
6 neue Kleintiere
1 vermisste Katze
2 neue Glückspilze

19.07.15

8 neue Katzen
1 vermisster Hund
5 vermittelte Tiere
1 neues Kleintier und x als Gastvermittlung

05.07.15

1 aktualisiertes Katze
2 vermitteltes Tiere

30.06.15

3 neue Glückspilze
2 vermisste Katzen
1 vermitteltes Tier
4 aktualisierte Hunde
3 neue Kleintiere
3 aktualisierte Kleintiere
6 neue Katzen + Katzenbabys
1 aktualisierte Katze

21.06.15

1 neuer Glückspilz
2 neue Hunde (1 als Gastvermittlung)
11 vermittelte Tiere
1 neue Katze

14.06.15

1 vermisste Katze
11 vermittelte Tiere
1 neue Katze
4 aktualisierte Hunde
1 neuer Hund (als Gastvermittlung)
1 aktualisiertes Kleintier
8 neue Kleintiere

31.05.15

5 vermittelte Tiere
1 aktualisierte Katze
3 neue Katzen
15 neue Kleintiere (4 als Gastvermittlung)
1 neuer Hund (als Gastvermittlung)
2 neue Glückspilze